Titelbild des Artikel: 60 Jahre ZPL

60 Jahre ZPL

Die Planung der Autobahn war ein grosses Thema, als die Zürcher Planungsgruppe Limmattal 1958 entstanden ist. Die Gemeinden wurden sich bewusst, dass sie eine gemeinsame Stimme brauchen, mit der sie koordiniert auftreten können.

Dem Zweckverband mit Sitz in Dietikon gehören alle elf Gemeinden des Bezirks Dietikon an. Sein Hauptziel ist die geordnete räumliche Entwicklung in der Region. Er vertritt die Gemeinden in überregionalen Aufgaben gegenüber dem Kanton und dem Bund. Die ZPL begleitet und fördert wichtige Projekte, zum Beispiel den Bau der dritten Röhre am Gubrist oder die Realisierung der Limmattalbahn. Sie nimmt auch kritisch oder ablehnend Stellung zu Grossprojekten. Damit leistet die ZPL einen wichtigen Beitrag zur Raumplanung im Limmattal.

«Das Limmattal hat eine gewaltige Entwicklung durchgemacht. Die ZPL hat diese Entwicklung begleitet und geprägt», sagte der Dietiker alt Stadtpräsident und ZPL-Präsident Otto Müller gegenüber der Limmattaler Zeitung.

Die Zürcher Planungsgruppe Limmattal verschenkt zu ihrem 60. Geburtstag eine Chronik zu ihrer Geschichte. Verfasst hat sie Heinz Schröder, seit 1991 Fachplaner der ZLP. Neben einer historischen Übersicht mit Zeitstrahl und einer Auswahl der spannendsten Zahlen gibt es insbesondere vier Themenschwerpunkte: die Autobahnplanung, der öffentliche Verkehr, der Wandel des Limmattals vom Industriestandort zum attraktiven Wohnstandort und das Spannungsfeld zwischen Siedlungsentwicklung und Freihaltung respektive Naherholung.

Tauchen Sie ein in die bewegte Geschichte der ZPL

In gedruckter Form ist die Chronik in den Verwaltungen der elf Gemeinden des Bezirks Dietikon kostenlos erhältlich.