Titelbild des Artikel: 27'000 Geschichten aus Dietikon - so klingt Vielfalt

27'000 Geschichten aus Dietikon - so klingt Vielfalt

Im Podcast «Kultur Vielfalt Dietikon» erzählen unterschiedlichste Menschen aus Dietikon ihre persönliche Geschichte. Was bewegt sie? Wieso leben sie in Dietikon? Was wünschen sie sich?

In kurzen Gesprächen mit «Tages-Anzeiger»-Journalistin Hélène Arnet geben Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Dietikon einen lebendigen Einblick in unterschiedlichste Lebensformen und Kulturen. Die Worte von bekannten und unbekannten, alteingesessenen und neu zugezogenen, alten und jungen Persönlichkeiten sorgen für Aha-Momente und regen zum Nachdenken und auch Lachen an. Zu hören sind aktuell die Gespräche mit Irene Brioschi, Charles Nguela und Maria Wiederkehr-Seiler.

Die unterschiedlichen Geschichten machen die Vielfalt der Stadt hörbar. Sie ermöglichen den Zuhörenden, mehr über einzelne der 27’000 Menschen zu erfahren, die in Dietikon leben. Auf diese Weise kann man einander kennenzulernen, sich gegenseitig besser verstehen und trotz Distanz näherrücken.

Wegen des Corona-Virus sind diverse Kulturevents nicht oder nur eingeschränkt möglich. Deshalb suchte die Stadt Dietikon nach neuen Ideen und Gefässen. Daraus entstand der Podcast «Kultur Vielfalt Dietikon». Er ermöglicht, Kultur und Vielfalt von Zuhause aus zu erleben. Ein kleines Team produziert monatlich eine neue Podcast-Folge.

Podcast abbonieren