Titelbild des Artikel: Maislabyrinth Wettingen

Maislabyrinth Wettingen

Von aussen betrachtet ist es ein gewöhnliches Maisfeld. Im Innern aber wartet ein Labyrinth, welches sich über 2.5 Kilometer erstreckt. Nebst der bekannten und beliebten Wildschweinjagd bietet das Maislabyrinth dieses Jahr auch eine Reise in die Vergangenheit des Dorfs Wettingen. Das Labyrinth stellt den historischen Ortskern dar und erinnert mit attraktiven Fotografien entlang der Mais-Strassen an einstige Gebäude und Orte. Die Open-Air-Ausstellung ist eine Co-Produktion des Vereins Maislabyrinth und des Historischen Museums Baden.

Auf verschlungenen Pfaden kann man das Maisfeld durchwandern und dabei hölzerne Wildschweine jagen. 10 Tiere verstecken sich im Irrgarten - wer alle findet, kann an einem Wettbewerb mitmachen. Sackgassen und Irrwege erschweren die Suche. Zum Glück kann man ab und zu auf einem der Pläne, die im Labyrinth versteckt sind, nachsehen, wo man sich befindet. 45 bis 90 Minuten muss man rechnen, bis man alle zehn Wildschweine gefunden hat.

Die Anreise erfolgt am Besten mit dem Velo oder zu Fuss. Mit dem RVBW-Bus fährt man bis zur Haltestelle «Wettingen-Tägi». Von dort sind es etwa 5 Minuten bis zum Maislabyrinth. Wer mit dem Auto anreist kann die auf der Karte markierten Parkplätze nutzen. Die direkte Zufahrt zum Maislabyrinth ist nicht gestattet.

Preise:

  • Erwachsene CHF 7.00
  • Kinder ab 4 Jahren: CHF 5.00
  • Kinder unter 4 Jahren: Gratis

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Donnerstag 11 bis 19 Uhr
  • Freitag und Samstag 11 bis 20 Uhr
  • Sonntag 11 bis 19 Uhr

Maislabyrinth Wettingen

Bild von Maislabyrinth Wettingen

Maislabyrinth Wettingen

18. Juli bis 23. August

Adresse


5430 Wettingen
Bild von Maislabyrinth Wettingen

Maislabyrinth Wettingen

18. Juli bis 23. August

Adresse


5430 Wettingen