Titelbild des Artikel: Kunst in der Villa Sparrenberg

Kunst in der Villa Sparrenberg

Foto: Villa Sparrenberg_Y.Wey Te

​Von der Villa Sparrenberg hat man einen atemberaubenden Ausblick auf Zürich und die Limmatstadt. Das Gebäude hat sein ursprüngliches Erscheinungsbild bewahren können und strahlt einen unverwechselbaren Charme aus.

Der Parkgarten der Villa ist aktuell eine Galerie. Von Mai bis Oktober stellen zehn in der Schweiz lebende Künstlerinnen und Künstler an den Sparrenberg-Kunstevents ihre Werke aus. Veranstalterin Harriet Simon ist es ein Anliegen, jungen professionellen Schweizer Künstlerinnen und Künstler eine Chance zu geben, die bislang in keiner Galerie ausstellen. Vorgabe ist, dass die Kunst einen Bezug zur Natur hat oder sich harmonisch in den Parkgarten einfügt. Die Unikate können direkt vor Ort gekauft werden.

Foto: Villa Sparrenberg_Y.Wey Te

Die Villa Sparrenberg zählt zu den schönsten historischen Landsitzen in der Deutschschweiz und hat eine reiche Geschichte. Das Landstück war schon im 14. Jahrhundert aktenkundig. Das jetzige Anwesen liessen Hans Heinrich und Anna Landolt von 1758 bis 1760 bauen. Der Landsitz blieb bis 1970 im Besitz der Familie Landolt, danach wurde er von der Gemeinde Unterengstringen gekauft. 1985 wurde er an Christina Gräfin von Podewils verkauft. Als sie 2011 verstarb, erbten ihre Kinder das Landgut. Von 2016 bis 2019 war die Villa Sparrenberg ein Altersheim.

Adresse

Sparrenbergstrasse 9
8103 Unterengstringen

Social Media

Adresse

Sparrenbergstrasse 9
8103 Unterengstringen

Social Media