Titelbild des Events: Buchtaufe "Baran - 18 Jahre Regen", Uitikon

Buchtaufe "Baran - 18 Jahre Regen", Uitikon

Buchtaufe "Baran - 18 Jahre Regen", Uitikon

Datum

Ort

Üdiker-Huus, Uitikon-Waldegg

Zeit

19:30 Uhr

Hélène Vuille erzählt in ihrem neuen Buch die Lebensgeschichte von Baran (kurd. = Regen), einem Kurden aus dem Nordirak, dessen Schicksal es war, vor den Schergen Saddam Husseins auf der Flucht zu sein – ein Flüchtlingsschicksal, das exemplarisch für viele andere steht. Folter, Giftgasanschläge und totalitäre Überwachung gehörten zum Alltag von Baran, der im Alter von 12 Jahren sein Land verliess, um in Europa ein glücklicheres Leben zu finden.

Das Engagement von Hélène Vuille gilt den Aussenseitern der Gesellschaft. Sie beschreibt in ihrem Buch einfühlsam, wie Baran auch von ihrem Kampf profitiert, Lebensmittel, die eigentlich noch geniessbar sind, an Bedürftige zu verteilen und dafür die rechtlichen Rahmenbedingungen zu schaffen. Die Buchtaufe findet im Üdiker-Huus in Uitikon statt.

Hélène Vuille ist 1953 in Einsiedeln geboren und aufgewachsen. Im Alter von 17 Jahren fand sie, nach einem schweren Autounfall mit schlechten Überlebenschancen, zurück ins Leben, zurück zum Klavier, zur Musik und schliesslich zur Arbeit mit Musik und Menschen. Hélène Vuille lebt seit 39 Jahren im Limmattal. 2013 wurden sie, die sich seit 18 Jahren gegen die Verschwendung von Lebensmitteln und für bedürftige Menschen einsetzt, zur Limmattalerin des Jahres gewählt. 2018 wurde sie zu einer von "100 aussergewöhnlichen Frauen" erkoren.

Buchtaufe "Baran - 18 Jahre Regen", Uitikon

Datum

Ort

Üdiker-Huus, Uitikon-Waldegg

Zeit

19:30 Uhr