Titelbild des Events: «tschutti heftli»-Werkschau, Windisch

«tschutti heftli»-Werkschau, Windisch

Der Legionärspfad Vindonissa präsentiert in Windisch die schweizweit einzige «tschutti heftli»-Werkschau. Zu sehen sind Kunstwerke von Heldinnen und Helden aus der Antike sowie des modernen Frauen- und Männerfussballs.

Die rund 30 ausgestellten Kunstwerke stammen von unbekannten antiken Künstlern sowie von heutigen Künstlerinnen und Künstlern, die für das «tschutti heftli» Illustrationen gezeichnet haben. Das alternative Sammelalbum gibt dem Fussball seit 2008 ein künstlerisches Gesicht: Ins «tschutti heftli» werden Kunstwerke statt Porträtfotos bekannter Fussballer geklebt. So zeigt das Heft auch unterschiedlichste Gestaltungsstile zeitgenössischer Portrait-Illustration.

Vernissage: 10. Juni, 19 Uhr, mit Marco Castellaneta, Direktor Museum Aargau, und Nicole Blattmann, Illustratorin. Der Abend wird begleitet von Musik und der Live-Performance des Brugger Illustrationskünstlers Nik Përgjokaj.

Tickets: CHF 14.00.

Die Werkschau ist vom 11. Juni bis 8. August 2021 während der Museumsöffnungszeiten im Besucherzentrum des Legionärspfad Vindonissa zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Die «tschutti heftli»-Werkschau ist Teil der Veranstaltungsreihe «Heldinnen und Helden braucht das Land!» im Legionärspfad Vindonissa. Anlässlich der Fussball-EM und der Olympischen Spiele finden vier Talk-Shows mit exklusiven Gästen statt. Die Talks drehen sich um sportliche und künstlerische Höchstleistungen in Antike und Gegenwart. Dazu gehören heldenhafte Auftritte der Talkgäste mit heroischer Musik und der Live-Performance von Künstler Nik Përgjokaj. Der Abend klingt jeweils an der Römer-Bar aus.

Talk-Shows mit exklusiven Gästen (jeweils 19 Uhr, Türöffnung 18 Uhr; Eintritt CHF 14.00)

«tschutti heftli»-Werkschau, Windisch

Datum

Ort

Legionärspfad Vindonissa Windisch