Titelbild des Events: «Literatur am Mäntig», Schlieren

«Literatur am Mäntig», Schlieren

Foto: Rüffer & Rub

Aussergewöhnliche Menschen und aussergewöhnliche Partnerschaften sind das Thema des Literaturzyklus 2022 in der Bibliothek Schlieren. An diesem Montag liest Christoph Emanuel Dejung aus «Emil Oprecht. Verleger der Exilautoren». Der Autor ist dem aussergewöhnlichen Leben und Wirken von Emil und Emmie Oprecht nachgegangen. Kein einfaches Unterfangen, hat Emil Oprecht doch sehr wenig Geschriebenes hinterlassen.

Während des 2. Weltkriegs war das Paar Anlaufstelle für Emigranten, verfolgte Kunstschaffende und Intellektuelle. Emil und Emmie Oprecht boten ihnen Unterschlupf und beschafften Visa und Pässe. So wie ihre Buchhandlung an der Rämistrasse während Jahrzehnten zu Zürich gehörte, so wie man mit Ehrfurcht von den beiden sprach, so sind sie allen, denen sie geholfen haben, in respektvoller Erinnerung geblieben. Mit seinem Werk über das aussergewöhnliche Paar hat der Historiker Christoph Emanuel Dejung ein wertvolles Porträt geschaffen.

Tickets: CHF 8.00; Vorverkauf Bibliothek Schlieren: 044 730 77 77, bibliothek@schlieren.ch

Nächter Termin: Montag, 24. Januar. Franziska Schläpfer liest aus «Die Liebe ist ein schreckliches Ungeheuer. Illustre Schweizer Paare.»

«Literatur am Mäntig», Schlieren

Datum

Ort

Bibliothek Schlieren

Zeit

20:00 Uhr