Titelbild des Artikel: Edle Tropfen aus der Limmatstadt

Edle Tropfen aus der Limmatstadt

Foto: Bickgut Würenlos

Die Limmattaler Winzer haben einen hohen Anspruch an Qualität und setzen ihre eigenen Ideen um. Daraus entstehen Weine mit Geschichte und Charakter.

Gemeinde Oberengstringen

Während 40 Jahren hat die Gemeinde Oberengstringen ihre 1.35 ha Rebfläche selber bewirtschaftet. Seit 2003 kümmert sich Urs Zweifel von Zweifel Weine um die Rebstöcke: «Die Lage in Oberengstringen ist sehr gut», erklärt Zweifel. «Als Winzer will ich das Potenzial herauskitzeln.» Oberengstringen erhält jährlich rund 1000 Flaschen Gemeindewein. Urs Zweifel hält in einigen Rebbergen, die keinen oder wenig Pflanzenschutz benötigen, eine kleine Schafherde, die ihn bei der Boden- und Laubarbeit unterstützt. Es handelt sich um Tiere der Rasse der Skudden, nordische «Heideschafe».

Zweifel Weine & Getränke AG, Regensdorferstrasse 20, 8049 Zürich; hoengg@zweifel1898.ch, 044 344 23 43

Weine Gemeinde Oberengstringen

Haug Weine Weiningen

Es gibt in Weiningen drei Haug-Familienzweige, zwei davon sind Weinbau-Familien. Haug Weine sind diejenigen «vom Wiesetäli». Sie haben den Wein im Blut, bereits Urgrossvater Hans Haug hat Reben gepflegt. Neben dem Weinbau betreiben sie einen gemischten Landwirtschaftsbetrieb mit 60 Tieren und bewirtschaften 50 Hektaren Land. Jedes Jahr am Muttertag, also am zweiten Sonntag im Mai, findet das Hoffest statt. Mit Live-Musik, hauseigenem Wein und kalten Plättli.

Haug Weine, Im Wiesetäli, Friedhofstrasse 30, 8104 Weiningen; 044 750 03 54

Haug Weine Weiningen

Meinrad Steimer Weinbau, Wettingen

Die steinigen, kalkhaltigen Böden verleihen den am Südhang der Lägern gewachsenen Weinen ihren Charakter. «Die Reben müssen arbeiten, damit sie Nährstoffe finden», erklärt Meinrad Steimer. Seit mehr als 20 Jahren führt er einen Weinbaubetrieb in Wettingen. Sein Ziel ist es, einen kräftigen Wein herzustellen. Die Trauben werden nach den Richtlinien der «Integrierten Produktion» bewirtschaftet. Eine naturnahe und nachhaltige Produktion bildet die Basis.

Meinrad Steimer Weinbau, Rebbergstrasse 32, 5430 Wettingen; info@wettingerweine.ch, 056 426 94 55

Meinrad Steimer Weinbau, Wettingen

Rebgut der Ortsbürgergemeinde Baden

Wo früher Kranke und Verletzte gepflegt wurden, bewirtschaftet heute Michael Wetzel 2,5 Hektaren Blauburgundertraubenstöcke. Er tut dies im Auftrag der Ortsbürgergemeinde Baden und stellt, zusammen mit seinem Bruder Jürg Wetzel, jährlich 15'000 Flaschen her. «Die Qualität des Badener Stadtweins hat sich in den letzten Jahren erheblich gesteigert», erklärt Claudio Arnold, Präsident der Reben- und Trottenkommission. «Als lokaler Wein ist er mit Emotionen verbunden.» Ein gemeinsamer Auftritt der Limmatstadt-Winzer könne allen nur helfen, so Arnold.

Rebgut der Ortsbürgergemeinde Baden, Verkaufsladen Jürg und Ursula Wetzel, Geissbergstrasse 1, 5408 Ennetbaden; info@badenerstadtwein.ch, 056 221 23 85

Rebgut der Ortsbürgergemeinde Baden

Rebwerk GmbH Zürich

Mitten in Zürich pflegt die rebwerk GmbH seit fünf Jahren Reben, mit «intimer Kenntnis des Terroirs». «Man muss seinen Boden kennen, wissen, in welcher Ecke was funktioniert, oder wo es Mäuse hat», erklärt Winzer Nikola Zeljkovic. Einen kleinen Teil der Trauben verarbeitet er selber, den Rest verkauft er an Landolt Weine. Die Reben sind ein wichtiger Ort im Quartier, Nikola Zeljkovic legt Wert darauf, die Bewohner einzubeziehen, zum Beispiel durch freiwillige Mitarbeit. Bei seinem Wein geht er zurück zu den Wurzeln und macht ihn mit «weniger Schnickschnack».

Rebwerk GmbH, Zeunerstr. 18, 8037 Zürich; info@rebwerk.ch, 079 668 36 15

Rebwerk GmbH Zürich

Steimer Weinbau Wettingen

Prämierungen seiner Weine freuen Paul Steimer, «weil man dann weiss, wo man steht». 1969 hat er als einer der Ersten in der Schweiz die Winzerlehre in Wädenswil abgeschlossen. 2017 ging er in Pension und kann auf 40 Jahre Weinbau Steimer in Wettingen zurückblicken. Sein Erfolgsrezept: «Ich habe jedes Jahr wieder etwas Neues ausprobiert.» Das berge zwar ein gewisses Risiko, aber zum Glück habe es meistens funktioniert. Sein Sohn Christian, der 2016 den Schweizer-Meister-Titel als bester Winzer das Landes gewann, führt den Betrieb ebenso innovativ weiter.

Steimer Weinbau, Lindenplatz 10, 5430 Wettingen; info@steimer-weinbau.ch, 056 426 79 10

Steimer Weinbau Wettingen

Wein & Gemüse Umbricht, Untersiggenthal

Die Eltern von Pirmin Umbricht haben 1976 den Schwerpunkt von Land- und Viehwirtschaft auf Weinbau verlagert, viele kleine Rebparzellen erworben und terrassiert. 2003 hat Pirmin Umbricht einen eigenen Weinkeller gebaut, um die Trauben selbst keltern zu können. So hat er die Qualität des Weins von A bis Z in der Hand. Heute produziert er jährlich rund 22‘000 Flaschen Wein. Bruder Fredy betreibt Gemüse- und Ackerbau, zusammen sind sie «Wein & Gemüse Umbricht». Pirmin Umbrichts Unterschrift ziert die Weinetiketten – bezeichnend für seine Philosophie: «Meine Weine tragen meine Handschrift, ich mache sie nach meinem Gutdünken.» Neben Wissen und Erfahrung gehöre dazu auch Bauchgefühl.

Wein & Gemüse Umbricht, Dorfstrasse 55, 5417 Untersiggenthal; info@wugu.ch, 056 288 14 79

Wein & Gemüse Umbricht, Untersiggenthal

Weingut Bick, Würenlos

Dass man beim Weinbau mit und von der Natur lebt weiss Maja Wanner vom Bickgut aus eigener Erfahrung. Ein Hagelschauer richtete 2015 grossen Schaden bei ihren Reben an. «Man sagt aber auch, dass der Wein besser wird, wenn die Traube kämpfen muss», erzählt Maja Wanner. Schon im 15. Jahrhundert betrieb das Kloster Wettingen auf dem Bickgut Weinbau. Nach der Klosteraufhebung 1841 ging das Gut in Privatbesitz über, seit 1923 gehört es der Familie Bertschi-Wanner. Eine hohe Qualität ihres Weines ist für Maja und Peter Wanner wichtig. Der «Réserve du Patron» wurde am Weinwettbewerb «Mondial des Pinots» schon mehrmals mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Weingut Bick, Landstrasse 124, 5436 Würenlos; info@weingut-bick.ch, 079 589 61 73

Weingut Bick Würenlos

Weingut Haug

Ihr Wein lagert in eigenen Fässern. Das Holz, aus dem sie gezimmert sind, wächst nur fünf Kilometer vom Weininger Weingut entfernt. «Wir sind einer von vielen kleinen Weinproduzenten. Dass wir lokal verankert und vernetzt sind, ist uns wichtig», erklärt Robin Haug. Sein Grossvater, Heinrich Haug, war 1964 einer der ersten Winzer, die selber Wein gekeltert haben. Das Familien unternehmen bewirtschaftet heute fünf Hektar Land und achtet dabei auf naturnahen Weinbau. Im Herbst organisiert das Weingut Haug jeweils ein Sauserfest. «Goofe-Suuser», leicht ziehender «Wiiber-Suuser» oder «Herre-Suuser» können dann gekostet werden. Ein weiterer Event ist der Trüffelmarkt, an dem Trüffel und Trüffelnebenprodukte im Dorfzentrum von Weiningen angeboten werden.

Weingut Haug, Klosterweg 1, 8104 Weiningen; info@weingut-haug.ch, 044 750 52 42

Weingut Haug

Weininger Weine

Das Weingut umfasst 3,2 ha, diese sind zur Zeit mit 5 Rebsorten bestockt. Daraus werden 10 verschiedene Weine produziert. Weininger Weine produzieren nach den Normen der Integrierten Produktion, und sie sind Selbsteinkelterer. 1991 erhielten sie eine Goldmedaille anlässlich der zur 700 Jahr-Feier durchgeführten Nationalen Weinprämierung. Weininger Weine bietet einen Rebbaukurs an. Unter der Leitung von Winzermeister Peter Vogler pflegen die Teilnehmenden eine ganze Saison eine Rebreihe (ca. 65 Rebstöcke) und füllen den fertigen Wein ab.

Weininger Weine, Im Wyberg, 8104 Weiningen; info@weiningerweine.ch, 044 750 45 65

Weininger Weine

Weinkeller Kloster Fahr

Dass die Benediktinerinnen des Klosters Fahr bei der «Wümmet» mit an - packen, ist Tradition. Dabei werden sie von vielen Freiwilligen unterstützt. Auch der Weinbau hat eine lange Geschichte: Schon im 12. Jahrhundert wird der «Weingarten im Fahr» erwähnt. Heute besitzt das Kloster rund vier Hektar Rebland, auf dem «Wingert» oberhalb des Klosterareals auf Unterengstringer Gemeindegebiet sowie auf Klosterbesitz in Weiningen. Angebaut werden Sorten Riesling-Silvaner, Pinot Noir, Pinot Gris, Zweigelt, Malbec und Cabernet Sauvignon an. Das Kloster Fahr keltert mit Kellermeister Roland Steinmann seinen Wein selber.

Weinkeller Kloster Fahr, 8109 Kloster Fahr

Weinkeller Kloster Fahr