Titelbild des Artikel: Blick auf die Limmatstadt

Blick auf die Limmatstadt

Aussichtsturm Altberg. Foto: Thomas Pfann

Ob Aussichtsturm, Felsgrat, Alp oder Park: Von hier oben hat man den schönsten Blick auf die Limmatstadt.

Text und Fotos: Thomas Pfann

Aussichtsturm Altberg, Dänikon

Der Aussichtsturm Altberg steht auf dem Altbergrücken oberhalb von Oetwil an der Limmat. Er hievt Besucherinnen und Besucher auf stolze 661 m ü. M. Wer Glück hat, sieht bei klarer Sicht den Schwarzwald und die Berner Alpen gleichzeitig und erstaunlich nah. Zum Turm führen keine Strassen, nur Wald- und Wiesenwege. Dafür winkt den Wanderern eine heimelige Waldschenke gleich neben dem Turmaufstieg.

Anreise: zu Fuss ab Oetwil an der Limmat


Bruno Weber Park, Spreitenbach und Dietikon

Der Skulpturenpark von Bruno Weber am Waldrand zwischen Spreitenbach und Dietikon entstand ohne Bewilligung, und es dauerte mehr als drei Jahrzehnte, bis der Park 1998 legalisiert wurde. Hatten sich die Behörden lange Zeit vor den wilden Gestalten gefürchtet? Man weiss es nicht. Auf jeden Fall sind die fantasievollen Figuren des 2011 verstorbenen Künstlers legendär und haben auch international für Furore gesorgt. Wer den Blick von den Skulpturen lösen kann, hat auch von hier eine schöne Aussicht aufs Limmattal.

Anreise: mit der Buslinie 306 oder 325 ab Bahnhof Dietikon, geöffnet sonntags von 11 bis 16 Uhr

Bruno Weber Park. Foto: zVg

Burghorn, Wettingen

Wer es gerne sportlich mag, besteigt die Lägern – entweder von Westen oder von Osten her. In Wettingen beginnt der Wanderweg gleich beim Restaurant Schloss Schartenfels, ab Regensberg führt die Strecke immer den Bergrücken entlang. Nervenkitzel ist garantiert! Das liegt einerseits an den halsbrecherisch schmalen Felspassagen, andererseits am Weitblick in alle Himmelsrichtungen. Mit 859 m ü. M. ist das Burghorn einer der höchsten Punkte im Limmattal.

Anreise: zu Fuss ab Wettingen oder Regensberg. Vorsicht: Anspruchsvoll!

Burghorn, Wettingen
Burghorn.

Rüsler, Neuenhof

Ob zu Fuss oder mit dem Velo: Am schönsten ist die Strecke auf den Rüsler für alle, die langsam unterwegs sind. Denn schon auf halbem Weg zum Übergang vom Limmat- ins Reusstal offenbaren sich aussergewöhnliche Talblicke. Als Belohnung für den anstrengenden Aufstieg lockt auf 648 m ü. M. die Terrasse des Restaurants Rüsler. Wer weiter in Richtung Heitersberg wandert, entdeckt die schönste Alp der Region.

Anreise: zu Fuss oder mit dem Velo ab Neuenhof

Rüsler
Rüsler.

Wasserturm Baldegg, Baden

Der Wasserturm Baldegg (568 m ü. M.) auf dem Badener Hausberg Hundsbuck ist eine gelungene Symbiose aus pragmatischer Wasserbautechnik und 360-Grad-Panorama. Eine schwindelerregende Wendeltreppe mit 181 Stufen führt hoch auf eine Plattform, auf der man sich fühlt, als würde man über Wäldern und Tälern schweben.

Anreise: Mit der Buslinie 5 ab Bahnhof Baden

Wasserturm Baldegg
Wasserturm Baldegg. Foto: Stadt Baden

Der Text erschien in der Mai-Ausgabe 2021 des «36 km» - das Magazin für die Limmatstadt! In der Printversion des Artikels haben wir auch den Kapfturm in Spreitenbach vorgestellt. Dieser kann jedoch, laut dem Revierförster des Forstreviers Heitersberg, nicht mehr bestiegen werden und wird voraussichtlich diesen Sommer abgebaut.